top of page
Suche
  • AutorenbildAli Ria Ashley

Kinder RAUB im deutssprachigem Raum: Methode2 "Das Kind überzeugen!" Die gleichen wohl Täter!

Aktualisiert: 16. Sept. 2021


Das Verschwindenlassen ist im Rahmen des 2002 in Kraft getretenen Rom-Statuts als Verbrechen gegen die Menschlichkeit definiert. Es bildet da...

Familie Cicek in Bad Segeberg Schleswig Holstein 2019

mit eine der Rechtsnormen für die Rechtsprechung des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag. Das Statut definiert den Tatbestand wie folgt:


„Zwangsweises Verschwindenlassen von Personen bedeutet unterstützt oder gebilligt durch einen Staat oder eine politische Organisation, gefolgt von der Weigerung, diese Freiheitsberaubung anzuerkennen oder Auskunft über das Schicksal oder den Verbleib dieser Personen zu erteilen, in der Absicht, sie für längere Zeit dem Schutz des Gesetzes zu entziehen.“

„Das Kind überzeugen, dass es gerettet werden muss!“ (In Obhut genommen werden muss/sollte weil es im Heim, also Fremdunterbringung, ja viel besser ist als zuhause bei den stressigen Eltern. Im Heim oder bei Pflegeeltern geht es dir so gut, du brauchst dich an keine Regeln zu halten, bekommst Taschengeld, Urlaub, kannst kommen und gehen wann du willst etc.


Hazal ist ein wunderschönes junges, 14 Jahre altes kurdisch/türkisches Mädchen. Sie ist kern gesund, alters entsprechend entwickelt. Es gibt keine Hinweise auf Misshandlungen oder gar Missbrauch. Dieses bestätigen viele Zeugen und Fachleute, Ärzte. Aber das interessiert das Gericht offenbar nicht. Warum eigentlich? Es gibt auch keine Straftaten der Eltern zum Nachteil der Tochter. Alles ist eigentlich gut. Aber nicht ganz.

Das vom deutschen Staat seit über 15 Jahren verfolgte Ehepaar Cicek

Aufgrund von massiver Verfolgung der Familie durch den deutschen Staat, weil dies nicht richtig war oder das ( Jugendamt und dem Jugendamt durch die so genannte frühe Hilfe angeschlossene Stellen wie Schule, Kita, Arbeitgeber, Gesundheitsamt, Jobcenter und Gerichte finen immer irgendwas, wo man oder Frau meint helfen zu müssen. Die Helferindustrie muss ja was zutun haben.), war es für die Antagonisten nicht schwer, Hazal zu missionieren indem Sinne:


"Hazal, im Heim, da geht es dir super! Und außerdem entlastest du dann deine Familie, im Heim, wenn du dich in Obhut nehmen lässt, bekommst du regelmäßig Taschengeld, Bekleidungsgeld, Geld für Hygieneartikel, Urlaub einmal im Jahr. Und du brauchst nichts zu tun es gibt fast keine Regeln... und bekommst ganz viele neue Freunde!" Das die bis zu 20 000 Euro Unterbringungskosten, die pro Monat anfallen, die Familie zahlen muss... spätestens Hazal selber, wenn Sie 18 Jahre alt ist, durch das "Heranziehungsgesetz", dass hat ihr keiner gesagt. das klingt auch scheiße... komm, lass dich in Obhut nehmen, es kostet dich nur 20 000 Euro im Monat. Deine Eltern zahlen das schon, und wenn die nicht zahlen können, dann zahlst du eben wenn du 18 Jahre alt bist. So eine Millionen Euro Unterbringungskosten zahlst du sicher schnell ab von deinem Ausbildungsgeld oder von deinem ersten Lohn. 75 % von deinem ersten Geld, ist doch nix.


Die negative Phase im verlauf der Adoleszenz

ist die Phase in der Entwicklung eines jungen Menschen, wo Er oder Sie sich von den Eltern und eigene Familie Abspaltet. Abspalten muss! Dieser seelische , psychische Vorgang muss sein, damit der sich entwickelnde Mensch selber in seiner Persönlichkeitsentwicklung Aufbauen kann. Hierbei werden die Eltern immer negativ dargestellt und das eigene Verhalten positiv. Eltern, die das nicht wissen, geraten in große Konflikte mit ihren Pubertierenden Kindern.


Eltern, die aber Wissen, was seelisch vorgeht, wissen es: Es ist eine Phase, besonders bei Mädchen, die zur Frau sich entwickeln, wo Konflikte absolut notwendig sind, damit sich der junge Mensch sich selber finden kann. Jetzt ist es aber so, dass genau in diese sehr sensible Phase, besonders bei Mädchen und jungen Frauen, hormonelle extrem viel passiert.


Diese Hormone aber geben dem ganzen einen besonderen Kick. Mädchen mit 12, 13 bis 17 Jahre sind sehr gefährdet in dieser besonderen Zeit in ihrer Entwicklung(was äußere Beeinflussungen betrifft. Das bedeutet, Mädchen im alter von 12 bis 17 jahren sind sehr leicht gegen die Eltern auch zu beeinflussen. Genau das Wissen auch zum Beispiel Sekten, die genau hierein arbeiten. Aber auch andere Gruppen wissen, das Mädchen in diesem sensiblen alter sehr leicht zu beeinflussen sind und nutzen das skrupellos aus. Auch Terror Organisationen haben das erkannt wie z:B der Islamische Staat (IS). Wir erinnern uns wie blutjunge Mädchen in das Kriegsgebiet gelockt wurden und dort dann oft ihr leben verloren.


Loverboy Methode

Die sogenannten "Loverboys" arbeiten genau mit diesem Umstand.


Loverboys sind wenig Schmeichelhafte Typen, die junge Mädchen oder auch schon mal Jungs in dieser "negativen Phase" massiv beeinflussen. Sie kommen mit teuren Geschenken, mit einem teuren Auto daher und Blumen und Sie gehen mit den jungen Menschen groß Essen im Restaurant und zum Schluss kommen Drogen ins Spiel und wieder ist ein junges leben ruiniert. Nicht wenige landen dann auf dem so genannten "Babystrich".


Oft bekommen das Eltern nicht wirklich mit. Kurzum, Sekten, Modekonzerne, Werbung, Loverboys und Terrororganisationen und unzählige andere Gruppen nutzen diese Zeit in der sensiblen Entwicklungsphase von jungen Mädchen aus um ihre Ziele zu realisieren.


Das Ehepaar Cicek, wird als potenzielle Gefahr von den Jugendämtern und anderen Agitatoren hingestellt, deswegen wurde Hazal auch nach der so genannten "Inobhutnahme" offenbar 7 Wochen lang in einem Zimmer regelrecht eingesperrt. Nach Aussage im Gericht, wie mir Berichtet wurde, durfte Sie nicht mal in den Garten, also nach draußen. Wir reden also über eine "Einzelhaftsituation".


Im Klartext hießt das:

Das arme Kind Hazal wurde offensichtlich unter Vortäuschung einer imaginären Gefahr bzw. Bedrohung, die es niemals gab und das nachweislich, regelrecht verschleppt und eingesperrt. Ohne das es dafür einen wirklichen Grund gäbe. Das nennt sich auch das "Verschwinden lassen von Personen!" . Eine international anerkanntes Verbrechen. Für gewöhnlich müsste hier tatsächlich wieder das Ausland eingreifen, weil die deutsche Verwaltung offenbar immer wieder in solche wahnsinnigen Impulsen folgend in diktatorische Verhalten gerät. Unter dem Deckmantel der "Hilfe" und "Schützen" werden internationale Verbrechen verübt. Man kann natürlich jedes Verbrechen schön reden, erst Recht als Staat, der die Zügel fest im Griff hat. EI


Dieses "Verschwinden lassen von Personen", ist aber im deutschsprachigem Raum offenbar Usus geworden. Ich schreibe extra "deutssprachigem Raum", weil in den Ländern Schweiz, Österreich und Deutschland die gleichen Player, Konzerne bzw. präzise die gleichen "Berater" bestimmten Politikern tief im Rektum stecken. Es sind die, die es geschafft haben Gerichte aus zu hebeln, ganze Regierungen zu kapern... als "Berater" natürlich und Gesetze so zu gestalten, dass Ihre "Mitarbeiter" komplett in einem rechtsfreien Raum agieren können. Wussten Sie, dass z.B Jugendamtsmitarbeiter vor Gericht lügen und betrügen DÜRFEN?


Ja, Sie lesen richtig, Jugendamtsmitarbeiter dürfen sogar offensichtlich Akten manipulieren, indem Wahnwitzige Sensationen und falsche Behauptungen stehen, die zu großen Problemen führen bei den Betroffenen. Es gibt in all den Jahrzehnten nicht ein Fall, wo ein Jugendamtsmitarbeiter von der Staatsanwalt wegen falsche Aussagen vor Gericht oder wegen Urkundenfälschung oder Erpressung, Bedrohung juristisch belangt worden wäre.




Auch wenn Kinder zu Unrecht mit lügen und Konstruktionen regelrecht verschleppt werden, die Eltern beweisen, dass gelogen und betrogen wurde, wie im Fall Sophia Locour, ermittelt die Staatsanwaltschaft wenn gegen die Eltern, aber niemals gegen korrupte Richter oder kriminell agierende Jugendamtsmitarbeiter, die nicht selten rotzfrech lügen und betrügen um an die "Ware Kind" zu kommen. Es gibt nicht einen einzigen Fall! Es ist schlicht der helle Wahnsinn, was hier abläuft und nicht ein Politiker wagt es, diese Probleme anzusprechen. Alle tun so, als sei alles in bester Ordnung. Obwohl ganz offensichtlich hier Babys, Kinder und Jagdliche mit nicht selten Lügen und Betrügereien verschleppt werden. Weder in Deutschland noch in Österreich noch in der Schweiz.


In Wirklichkeit aber sind es aber oft keine Berater, die in den Parlamenten herumschaben, es sind Freibeuter, also Piraten. Diese haben es z.B geschafft, dass Babys, Kinder und Jugendliche in diesen besagten Ländern ohne Gerichtsbeschluss "gerettet" werden können. Es braucht also keine Unterschrift oder ein Urteil oder ein Beschluss von einem Richter, Mann oder Frau vom Jugendamt kann einfach die Polizei anrufen und sagen:


"Hauptstraße 5 in Bielefeld, Kind heißt Verena... da ist ne "Kindswohlgefährdung", rausholen!

und zack, treten u.U 8 bis an die Zähne bewaffnete Polizsiten die Tür ein und reißen mit Schusswaffen und Antiterrormontur das "gefährdete" Kind aus der Wohnung und retten es so vor den bösen Eltern. Wenn sich die Eltern wehren muss halt unmittelbarer Zwang ausgeübt werden, so wie bei Familie Seibert in Berlin vor einigen Monaten, wo das Ehepaar offenbar zusammengetreten und geschlagen worden sein soll von den "Rettern". Wo zur Hölle ist dieses Land bloß hingekommen?


Die Öffentlichkeit hat durch die ganzen Nebelgranaten und Kerzen bis heute nicht verstanden was wirklich läuft...

Die Öffentlichkeit hat durch die ganzen Nebelgranaten und Kerzen bis heute nicht verstanden, dass jeder der quasi in der Jugendhilfe Tätig ist, natürlich besonders Jugendamtsmitarbeiter, tun und lassen können was Sie wollen auch wenn Sie nachweislich lügen oder betrügen und dadurch bleiben Kinder für Jahre weck, es spielt keine Rolle. Dieser Zustand ist unerträglich.


Jugendamtsmitarbeiter genießen absolute Immunität und 1000 % Glaubwürdigkeit. Das ist die Realität, was läuft. Alles was Jugendamtsmitarbeiter den Richtern schreiben, sagen oder malen ist Wahrheit, auch wenn es rotzfrech gelogen ist.


Die meisten Richter spielen sogut wie immer mit. So gesehen trägt die deutsche Justiz eine große Schuld auf ihren Schultern, was den gegenwärtigen und vergangenen Kinderraub durch die Hintertür betrifft mit Gummibegriffen und unbestimmten Rechtsbegriffen wie "Kindswohlgefährdung". Schuld vor allem deswegen, weil, wenn z.B die Staatsanwaltschaft den Strafanzeigen der Betroffenen nachgegangen wäre, Sie tatsächlich auf krasseste Prozessbetrügerein gestoßen wäre, Urkundenfälschungen, falsch Aussagen und Amtsmissbrauch ohne Grenzen.
Hauptgrund für die katastrophale Lage ist die "Beweislastumkehr", die Angela Merkel mit ihrer STASI Bande im Hintergrund als eine der aller ersten Veränderungen in ihrer Tätigkeit als Kanzlerin getätigt hat im Bereich Familienrecht.

Bis zu dieser fatalen Veränderung, war es so, dass das Jugendamt den Eltern Beweisen musste das Sie als Eltern ungeeignet sind... Sie mussten einen Antrag auf Inobhutnahme stellen und das begründen. Genau das hat sich durch den Einfluss der Konzerne, die als "Berater" im Bundestag ihrer eigenen Gesetze geschrieben haben um schlicht Geld zu drucken. Um das, wie auch immer geartete "Kindswohl" ging es nie.

Die BRD hat quasi den Bock zum Gärtner gemacht... wie naiv muss man denn sein? Die Konzerne und die Politiker bildeten nach der Machtergreifung der SED über die BRD ein fatales Gespann. Die meisten Parlamentarier, nicht alle natürlich, haben quasi einen Vertrag mit dem Teufel geschlossen und ihre Seele an den verkauft.
Der Teufel, das sind die skrupellosen Konzerne die mit Taschenspieler Tricks und Nebelkerzen die Bevölkerung etwas vorgaukeln was es nicht gibt:
Einen willen Kinder zu schützen.

In Wirklichkeit ist nur ein Wille da: Dem Steuerzahler das Geld aus der Tasche zu ziehen und sein Vermögen, sein Haus, seine Kinder zu "retten" natürlich, fast hätte ich geschrieben zu klauen. So etwas gibt es ja im besten Deutschland aller Zeiten ja nicht. Oder darf es nicht geben.

Denn, es gibt aber tausende Verfahren wo klar wurde, dass Jugendamt gelogen hat und wo auch der Gutachter gelogen, betrogen, erpresst und bedroht hat. Es interessiert offenbar die Staatsanwaltschaften nicht. Dabei reden wir über Urkundenfälschung, Entführung, Prozessbetrug, fälschen von Beweismitteln, Rechtsbeugung, Nötigung, Beleidigung, Erpressungen. Bis zur Stunde gibt es nicht ein einziges Verfahren gegen einen Jugendamtsmitarbeiter, auch wenn bewiesen worden ist, dass wegen seinen Lügen Kinder regelrecht verschleppt worden sind.

Von diesen fatalen Aktionen, wie die Beweislast Umkehr im Familienrecht, dieser topp Stasi Agentin (IM ERIKA) weiß sogut wie niemand, obwohl das wissen dazu quasi auf der Straße liegt. Es sind also nicht die NAZIS, die hier den Kinderklau quasi ins Leben gerufen haben, sondern es waren STASI Kader um Angela Merkel die die Büchse der Pandora geöffnet haben.
Die psychologischen Tricks dazu sind auch nicht schwer zu durchschauen... man gibt sich als Helfer aus, als Wohltäter. Man möchte nur, das niemandem etwas passiert etc. Die üblichen Methoden von Tyrannen und Diktatoren: Sie wollen alle nur gutes tun, klar.

Die Bonner Republik, wurde von der DDR annektiert, nicht anders herum. Es gab keine Wiedervereinigung. Es gab nur eines: Ein Krieg gegen die BRD, dem der MAD und der BND tatenlos zugesehen haben.


Doch die Staatsanwaltschaften halten in aller Regel die Füße still, wenn es gegen die Täter geht, aber wenn die Eltern sich beschweren, wird auf die Eltern drauf gedroschen und ermittelt was das Zeug hergibt. Und die Richter? Die zeigen die Opfer oft an, weil Sie hysterisch werden oder sich beschweren... Richterbeleidigung oder irgend was anderes. Es findet sich immer was.


Und immer fast immer wird ein teuer Gutachter hinzugezogen der zu 99,99 % bestätigt:


"Ja, die Eltern sind scheiße, die vom Jugendamt haben immer Recht.... klar! Bis auf die Farbe des Hauses, Sie ist nicht orange, sondern hell Orange, aber sonst stimmt alles was die vom Jugendamt sagen. 50 000 Euro bitte. mein Konnte ist ihnen bekannt."

Und zufällig ist der Gutachter der Bruder vom Richter, der Jugendamtsmitarbeiter ist der Mann von der Tochter des Bruders der das Gutachten verfasst hat und die Pflegemutter, wohin nun das Baby kommt, ist die Nichte vom der Schwester des Richters. Vetternwirtschaft? Korruption? In Deutschland? Im besten Deutschland was wir jäh hatten? Niemals!



Jugendamtsmitarbeiter können in aller Regel jedes Baby, jedes Kind und jeden Jugendlichen von jedem Ort aus in Schutzhaft nehmen lassen und wenn die Eltern nicht wollen, dann eben mit 9mm Pistolen oder mit Maschinenpistolen und Antiterror Einheiten der Polizei als "Amtshilfe".

Das ist das Ergebnis einer Regierung, die sich hat von Konzernen bis auf die Knochen korumpieren und veraschen hat lassen. Quasi durch die Hintertür.. Die Piraten, die das Schiff, der Demokratie erobert bzw. gekapert haben, kamen getarnt als "Berater". Ich muss schon anerkennen, extrem gutes vorgehen einer üblem, kriminellen Organisation, die andere kriminelle Organisationen aussehen lässt wie kleine Kinder. Das wundert auch nicht, diejenigen die hier agieren sind mit dem Ausrauben von Staaten bestens Vertraut: Kirchliche Konzerne und andere wohl TÄTER.


Vor gar nicht langer Zeit wurde eine russisch Stämmige Familie in Berlin

in Ihrer Wohnung quasi überfallen, zusammengeschlagen und getreten und die Kinder halb nackt auf die Straße und dann ins Auto gezerrt. Die Eltern wurden dann natürlich beanzeigt wegen "Wiederstand" und anderer böse Handlungen, weil Sie sich gewehrt haben. Möglicherweise hat der Panzerschuh eines Polizisten einen Kratzer abbekommen. Diese uniformierten Kräfte sind sehr schnell beleidigt oder auch angegriffen, es reicht schon ein Anfassen und zack: Anzeige wegen Körperverletzung und angriff auf hohe Staatsdiener.


Sie können froh sein, dass Sie nicht erschossen wurden. Immerhin. ist ja auch ein Vorteil wenn man als eltern so einen Überfall überlebt. Das ist das beste Deutschland in dem wir leben nicht wahr Frau Merkel?


Dann wenn die Kinder dann "gerettet" worden sind, müssen die Eltern BEWEISEN, dass sie gute Menschen sind und gute Eltern.... nicht die wohl Täter müssen beweisen, dass das Kind Misshandelt oder Missbraucht wurde, nein andersherum.
In der Bonner Republik nämlich ( in BRD Abe wars war es umgekehrt. Das wissen nicht mal alle Anwälte, wenn ich Sie danach frage. Ich spreche von Fachanwälten im Familienrecht. Warum eigentlich wissen Sie solche elementaren Dinge nicht? Und warum sagen die Anwälte nicht: Die gegenseite, die will ja nicht mal die "Gegenseite" sein, vielmehr verstecken diese Leute vom Jugendamt sich hinter der Position des lose beteiligten, agieren aber wie eine Partei, wie die Staatsanwaltschaft und die Polizei plus Sachverständiger und wie Psychologen in einem. Aber blos nicht belangt werden können, weil ja die Stellung die von lose beteiligten ist. das habe die Konzerne sehr gut eingefädelt. Mit null Risiko auf Kinder "Retten". Das hat mit Rechtsstaat nix mehr zutun, dass ist korrupt und kriminell und dem Missbrauch ist durch diese Form Tür und Tor geöffnet.

...genauso ähnlich wie bei den Hexenprozessen, wo die armen beschuldigten beweisen mussten, dass Sie eben nicht das Feld verhext haben oder die ganze Ernte. Also nicht die Ankläger mussten etwas beweisen, eine tat, sondern die Angeklagten mussten beweisen, dass Sie nicht Sch8uld sind. das stellt die moderne Rechtsprechung auf den Kopf. Warum passt dieser vergleich so gut? Ich sage es ihnen: Es sind die gleichen Akutere, kirchliche Konzerne und andere wohl TÄTER, die unfassbares hier mitten in Europa abziehen und sich Milliarden über Milliarden in die Taschen wirtshaften. Die italienische Mafia dagegen sind wirklich leider nur Amateure dagegen. Im übrigen ist genau das, diese Aktivität dieser kirchlichen Konzerne der Grund, warum die Türkei und andere Länder, das Christentum Regers ablehnen. Sie wissen, was hinter den Kulissen läuft. natürlich weiß man das hier auch, aber wen juckt das schon?


Zum verschwinden lassen von Personen sagt die UN folgendes:

Die UN-Konvention gegen Verschwindenlassen (Originaltitel engl. International Convention for the Protection of All Persons from Enforced Disappearance, dt. Internationales Übereinkommen zum Schutz aller Personen vor dem Verschwindenlassen) verpflichtet die Vertragsstaaten, „das Verschwindenlassen von Personen durch die Gesetzgebung zu verbieten und unter Strafe zu stellen. Außerdem werden ihnen Verpflichtungen zwecks Prävention auferlegt: die geheime Haft wird verboten, Freiheitsentzug darf nur in offiziell anerkannten und überwachten Einrichtungen stattfinden, in denen alle Gefangenen registriert sind, das absolute Recht auf Habeas Corpus (das Recht jedes Häftlings, die Verfassungs- oder Gesetzmäßigkeit seiner Festnahme vor Gericht anzufechten) wird garantiert, sowie das Recht, Informationen über Gefangene zu erhalten.


Weiter sichert die Konvention das Recht auf Wahrheit und auf Wiedergutmachung für Opfer und deren Angehörige, sowie das Recht, Vereine und Organisationen für den Kampf gegen das Verschwindenlassen zu bilden. Die Konvention regelt auch die unrechtmäßige Entführung von Kindern, deren Eltern Opfer der Praxis des Verschwindenlassen wurden, sowie die Fälschung der Identität dieser Kinder und deren Adoption.“[1]


Das Übereinkommen ist als rechtsverbindliches Instrument gegen das Verschwindenlassen von Personen konzipiert: Gemäß Artikel 1 soll niemand Opfer einer solchen Praxis werden.

Die Konvention sieht keine Ausnahmesituationen vor: Weder Krieg, Kriegsgefahr, politische Instabilität noch ein anderer öffentlicher Notstand darf als Rechtfertigung zum Verschwindenlassen von Personen herangezogen werden.


quelle: Wikipedia



Das Ehepaar Cicek... immer freundlich, hilfsbereit versteht die Welt nicht mehr. Herr Cicek flieht aus der Türkei als politisch verfolgter, wird anerkannt und wird in Deutschland aber noch massiver vom deutschen Staat verflogt. Aber nicht nur er: Seine ganze Familie! Das beste Deutschland, was es je gab... oder?

Fall Familie Cicek / Deutsche Normalität: Der alltägliche Kinderklau ( Menschenhandel) mit Taschenspieler Tricks a la Pinokio

Zitat aus Wikipedia / Pinokio:


(…) Sein Vorsatz hält sogar eine Weile, bis ihm sein Klassenkamerad mit dem Spitznamen „Kerzendocht“ vorschlägt, mit ins Land der Spielereien zu kommen, in dem alle Jungen ausschließlich das tun, wozu sie Lust haben. Nach einigem Zögern erliegt Pinocchio der Verlockung und er reist mit seinem Freund ins Spielland. Zunächst sind Pinocchio und seine Freunde begeistert vom Paradies der Nichtstuerei, doch eines Tages verwandeln sich alle Menschen in Esel. Die Esel werden verfrachtet und an einen Zirkus verkauft, doch als Pinocchio sich während einer Vorstellung verletzt, wird er an einen Mann weiterverkauft, der aus Pinocchios Eselshaut eine Trommel fertigen möchte. (…)


Frau Cicek ist eine wunderbare Mutter, so eine, die sich jedes Kind wünscht, eine Kämpferin, geradeaus, kultiviert und gebildet. Weder Sie noch Herr Cicek oder die Kinder des Paares passen in dieses rassistische Raster, was zwar sehr gerne verleugnet wird, aber dennoch in den Köpfen der Menschen in Deutschland steckt:

„Kurdische Familie“, der Mann unterdrückt die Familie, Frau hat Angst vor dem Mann und Töchter haben ständig angst ermordet zu werden, wenn Sie was falsches sagen, denken oder anziehen.“

Die ständigen Darstellungen von Gewalt in kurdischen Familien in den Medien ( GEZ MAFIA ) hat seine Wirkung erzielt. Das bekommt die GEZ Bande auch mit ein wenig "Mimimi", wir sind ja so weltoffen und gegen Rassisten, nicht weck. Jahrzehnte lang wurden rassistische Vorurteile geschürt gegen alle möglichen ausländischen Gruppen.


Dabei sind es zu 80 % der Frauen in den Frauenhäusern die von deutschen Männern geflohen sind. Nein, das hört man nicht gerne, ich weiß. Und man hört auch nicht gerne, dass hunderttausende Junge Menschen auf der Straße leben, ausgeschissen regelrecht von den wohl TÄTERN.


Natürlich gibt es bei kurdischen Familien Probleme!

Aber wo gibt es Sie nicht? In welchem Kulturkreis gibt es keine gewaltbereiten Väter oder durch geknallte Mütter? Das Narrativ das über kurdischen Familien hängt ist schräg, sehr schräg. Obwohl in der Öffentlichkeit alles auf: "Gegen Rassismus und gegen Vorurteile läuft…", die Realität spricht zumeist eine andere Sprache wie im Fall Cicek.


Sie, die Mutter der Familie erkannte sofort das Unrecht im Bezug auf ihre Tochter, die der Staat ihnen nahm, angeblich, weil Sie, die pubertierende Tochter es so wollte und sagte im Gerichtssaal:

„Wir reden hier über einen jungen Menschen, über meine Tochter Hazal, Sie ist 14 Jahre alt. Warum ist Sie nicht hier? Warum stellt man ihr keine Fragen?“ Und wie in den aller meisten Fällen, wo der Staat mal wieder seine Grenzen verletzt und übergriffe wird, wird der Mensch, dem das Herz herausgerissen wird, die Mutter, so gut wie völlig ignoriert. Sie durfte im Verlauf des Gerichtsgeschehens kaum einen Satz sagen.


Schämt sich der Staat, die Gerichtsbarkeit, die Mutter zu befragen? Hat der Staat Angst Hazal, die 14 jährige Tochter zu befragen vor den Eltern? Könnte es doch passieren, dass Hazal alle Befürchtungen bestätigt und sagt:

„Ja, ich wurde unter Druck gesetzt, man hat mir große Angst gemacht vor meine Familie, vor meinen Brüdern und vor meinem Vater und mir versprechen gemacht, ich könne tun und lassen was ich will, es gäbe Taschengeld, Urlaub und ein eigenes Zimmer…“

Herr Acil Cicek ist ein gebildeter Mensch, hat studiert. Ein deutscher kurdischer Abstammung aus der Türkei. Er ist 1988 aus der Türkei geflohen, wo er als Lehrer aus politischem Grund nicht mehr unterrichten durfte, weil er mit Schülern kurdisch sprach und deshalb verfolgt wurde. Er musste sogar eine Gefängnisstrafe absitzen und wurde gefoltert. Aus diesem Grunde wurde er als Flüchtling in Deutschland anerkannt.



An dem Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW) Göttingen hat Herr Cicek, auf deutsch (Herr Blume) eine Ausbildung zum staatlich geprüften Sozialberater mit Schwerpunkt „Migrationssozialarbeit“ und an der IPSO- Fachschule für Sozialpädagogik in Diez zum staatlich anerkannten Sozialfachwirt absolviert und viele weitere Qualifikationen erhalten. Darf aber nicht arbeiten, weil seine ganze Familien in Deutschland von den Jugendämtern und Justiz verfolgt wird.

Herr Cicek ist also ein wertvolles Mitglied auch in unserer Gesellschaft geworden. Aber das war er auch schon vorher, in der Türkei. Er hat keinerlei Vorstrafen oder wäre wegen "Gewalt" gar aufgefallen. Es gibt schlicht keinen Eintrag in seiner Akte wo man sagen könnte dies oder das, es gibt schlicht keinerlei Eintragungen, weder im Führungszeugnis noch sonst wo. Dennoch wird er als "potenzielle Gefahr" für seine Familie eingestuft.


Das belastet und stresst ungemein. Die Familie leidet seit Jahrzehnten unter der Verfolgung durch den deutschen Staat im Gewand der Fürsorge ob ihrer Kinder. Was für eine tolle "Führsorge" das ist wissen andere auch zu berichten: Es ist eine Bevormundung bis ins kleinste privateste hinein durch den Staat.


Das Jugendschutzgesetz und Jugendhilfe ist zu einem stinkenden Monster, zu einem brutalen Psycho Freak verkommen

das den betroffenen nicht nur Kopfschmerzen macht, sondern auch Depressionen. Bis hin zum Suizid ist alles drinnen. Wie ein Dämon gräbt sich diese Führsorge in das privateste der Bürger hinein und saugt die eigene Dynamik aus, die Spontanität erstickt. Ein normales Familienleben kaum möglich. Und dann, dann kommt der Staat her und sagt zu der 14 Jährigen: "Komm zu mir, bei mir hast du es richtig gut!"


Das pubertierende Mädchen willigt ein und Schwups landet es nach Aussagen im Gericht einer Antagonistin: "Hazal war 7 Wochen in einem Zimmer eingesperrt, Sie durfte nicht mal in den garten!" So sieht also die Führsorge aus: Bürger in Schutzhaft verbringen, weil Sie in Gefahr sind. So etwas gab es schon mal in Deutschland... gar nicht so lange her. Der begriff "Schutzhaft" hat einen Schalen Nachgeschmack.


Herr Cicek war u.a auch bei Amnstay international aktiv und das 15 Jahre lang. Interessiert das irgendwen? Aufgrund dessen, weil der Staat die Familie seit über einem Jahrzehnt verfolgt ist auch eine Arbeitsaufnahme des dringend gesuchten „Facharbeiters“ nicht möglich, weil die Aktenlage quasi über der Familie hängt und die Aussicht auf ein normales Leben blockiert.


Das ist das Teilstück der Erde auf dem nichts mehr wachsen kann, ein Teilstück von einem großen Gebiet unserer Gesellschaft, der von Frau Ursula von der Leyen und ihrer "Berater" verbrannt haben. Der "Brandbeschleuniger" hat einen namen: "Netzwerk Frühe Hilfe". Einen verlogeneren begriff hatte man wohl nicht finden können. Es ist genauso pervers wie die die Schreiben teilweise: "Hiermit bewillige ich ihnen eine Inobhutnahme", ich klaue ihr Kind und das bewillige ich ihnen, sein Sie gefälligst dankbar! Die Demokratie löst sich auf... und am Ende wird man sich frage



Herr Cicek hat als Sozialarbeiter aufgrund der Verfolgungssituation durch deutsche Behörden mehrfach seine Arbeit verloren, weil er unterschwellig als "Gewalttäter" und "Problematischer " Mensch hingestellt wird.

...u.a bei der Caritas und anderer Jugendhilfeeinrichtung (Diakonie) als Träger, weil offensichtlich gegen Herrn Cicek ein Verfahren läuft wegen „Kindswohlgefährdung“ verlor er seine Arbeit.


Natürlich wurde die Kündigung anders formuliert, man sagt ihm schlicht er sei für den Job nicht geeignet, obwohl er dort ca., ein Jahre gearbeitet hat, aber in Wirklichkeit ging es offenbar genau um diesen Sachverhalt und Schablonen der Jugendämter.


Ich wähle den Begriff „Schablone“ bewusst, denn die Vorgehensweisen der Jugendämter im gesamten deutschsprachigem Raum sind immer die gleichen, nur das hier oder da andere Stifte verwendet werden, die aus der Schablone einen Vorgang zaubert.

Es gibt sehr viele Berichte und Aussagen, dass Herr und auch Frau Cicek sehr gute Eltern sind

Aber es wird offenbar hier das Narrativ eingesetzt:

„Kurdischer Familienvater, archaische Familienstruktur, Vater Familientyrann“, und so weiter. Dabei gibt es gerade bei Herrn Cicek keinerlei Hinweise auf solche archaische Familienstrukturen, ganz im Gegenteil. Aber wen juckt das schon? Es wird gestaltet, Vermutet, bagatellisiert wo man es braucht und dramatisiert wo es passt, kurz um:

Es wird konstruiert was das Zeug hält um an das Ziel zu kommen und das ist in diesem Fall ganz klar die Tochter der Familie Cicek Hazal. Natürlich wird das von den Akteuren bestritten, aber die Fakten sprechen eine klare und unmissverständliche Sprache: Der Tochter ging es gut zuhause… nicht mal ansatzweise gab es Drohungen, Beleidigungen oder gar Gewalt gegen die Tochter.


Die Tochter ist trotzdem weck. Warum? Angeblich weil Sie das aus freien Stücken so will. Warum sollte ein 14 Jährige Tochter aus ihrer Familie raus wollen? Sie hat eine gebildete und liebenswürdige Mutter und einen tollen Vater plus gute Brüder, die ganz normal in ihrer Entwicklung stecken.

Herr Acil Cicek ist wie erwähnt selber eine unbescholtene pädagogische Fachkraft und könnte arbeiten, Steuern zahlen und seine Familie selber ernähren, aber durch regelrechten Rufmord von bestimmten Akteuren der Gegenseite ist eine Arbeitsaufnahme nicht möglich, die Existenz ruiniert, die Familie eines normalen Lebens beraubt.

Der „Staat“ ist ihm und seiner Familie auf den Fersen,

weil es könnte ja was sein oder auch nicht, wer weiß oder doch oder nicht oder wie oder was? Es klingt genauso bizarr und verworren wie der letzte Satz. Etliche Jugendamtsmitarbeiter und deren Helfer haben offenbar eine Glaskugel mit deren Hilfe Sie in die Zukunft sehen können und Situationen beurteilen können, wo Sie gar nicht dabei sind oder die irgendwann passieren könnten.


Aktuell ist die Familie arbeitslos und auf Hartz IV angewiesen. Frau Cicek hat trotzdem versucht zweimal einen Einstig zum Arbeitsmarkt zu finden und stellte 2 mal einen Antrag bei das Jobcenter auf ein Fortbildung zur Pflegerin Assistenz, aber leider es ist auch das abgelehnt worden. Warum eigentlich?

Der Bildungsweg ihrer drei Kinder gestaltet sich außerordentlich schwierig und lässt die Eltern verzweifeln, da die Jugendämter immer wieder neue Forderungen stellen und die Familie gängeln und bevormunden.Alles für das narrativ „Kindswohl“. Für dieses narrativ werden also auch erwachsene Menschen gegängelt und bevormundet, nicht selten sogar erpresst und bedroht. Mit welchem Recht? Wo leben wir eigentlich? In einer Demokratie?

Das soll eine Demokratie sein, wo der Staat so massiv in das Privatleben seiner Bürger auf solch negative und unnötige Art und Weise eingreift? Auch werden immer wieder der Familie Cicek von den Behörden Steine in den Weg bei der Wahl des Bildungsganges ihrer Kinder gelegt.

Der 14 -jährigen Tochter Hazal wird aktuell eine Lernförderung verweigert indem das Jugendamt Sie in Obhut nimmt, angeblich weil die Tochter es so wünsche. Diesen Wunsch bezweifeln die Eltern massiv. Sie sprechen von Manipulation und massive Einflussnahme in die Willensbildung des Kindes. Der Wunsch, den jüngsten Sohn in eine integrative Einrichtung zu schicken, wird den Eltern versagt. Auch beim ältesten Sohn fühlen sich die Eltern ihrer elterlichen Rechte durch das Jugendamt beraubt.

Offenbar genießen einige dieser „Obrigkeiten“ dieses beschämende Spiel ganz besonders.

Die Eltern und ihre drei Kinder empfinden Ausgrenzung, Demütigung, Einschüchterung, Isolation und dadurch eine Beeinträchtigung ihrer Bildungschancen insbesondere Ihrer Kinder. Obwohl Herr Cicek in der Türkei politisch verfolgt war, sagt er am 08.09.2021 im Interview, dass in der Türkei solche perfiden Verfolgungen gegen ganze Familien nicht erlebt habe.


Das bedeutet im Klartext:

Ein politisch Verfolgter Kurde, Herr Acil Cicek, der in Deutschland ein neues zuhause gefunden hat, erleidet in Deutschland, durch deutsche Behörden Verfolgung schlimmer als in der Türkei.

Zitat Herr Cicek:

„Obwohl wir als Kurden schon sehr viel Diskriminierung und Leid erfahren haben und aufgrund dessen das Land verlassen haben, haben wir so eine derartige rassistische Benachteiligung und verfolgung wie hier in Deutschland dort noch nie erlebt.“

Noch mehr, Herr Cicek sagt, so etwas, das ganze Familien auseinander gerissen werden durch den Staat gäbe es in der Türkei nicht oder in anderen Ländern, außer natürlich in Österreich und der Schweiz, nicht. Warum? Ganz einfach, weil dort die gleichen „Player“, also Konzerne tätig sind die mit dem Narrativ Kindswohl- Gefährdung“ Kasse machen.

Jugendämter, Richter und Schulbehörden können quasi tun und lassen was Sie wollen, es juckt tatsächlich keinen wirklich. Gesetze werden sehr oft so ausgelegt, wie man Sie braucht. Anzeigen, Beschwerden oder gar Strafanträge wegen z.B Rechtsbeugung landen im Papierkorb.


Der Beamtenstaat bläht sich immer weiter auf... Auch wenn Eltern bis zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gehen. Wen juckt es in Deutschland? Politiker? Jugendämter? Gerichte? Die GEZ Mafia? Niemanden! Nicht einmal die AFD thematisiert die real existierende Kinderklau oft mit Mafia ähnlichen Sensationen im Bundestag. Das System droht in kürze vollends in totalitäre zu fallen und wenn man sich die "Pimmel" Affäre betrachtet, wird einem Angst und bange.

Im deutssprachigem Raum werden täglich rund 500 Babys, Kinder und Jugendliche von vermeidlich Staatlichen Organen verschleppt und deportiert. Oft wissen Eltern nicht wo sich ihre Kinder befinden. Also wir reden über das verschwinden lassen von Bürgern.

Frau Cicek sagt im Interview am 08.09.2021: In meiner Umgebung leben ja auch anderen Familien, warum macht man diese Problem mit uns und nicht mit anderen? Sie sieht andere Familien wo z.b auch vom Jugendamt tatsächlich geholfen wird ohne Probleme aber bei uns werden Probleme.

Also z.B wurde ein Kind von einem Kind einer anderen Familie verprügelt / geschlagen, Sie hat das gemeldet aber es folgten keine Ereignisse darauf. Aber wenn ihre Kinder etwas tun dann wird es dramatisiert. Sie haben unsere Kinder manipuliert und „bize karsi doldurdular“ (Sinngemäß: Gegen uns Positioniert).

Ich sehe eine große Ungerechtigkeit, weil wir eine Ungleichheit beobachten. Wir leben inmitten von anderen Familien, die auch ihre Sorgen und Probleme haben, aber da wird nichts gemacht, aber bei uns wird quasi als allem ein Problem konstruiert.

Offenbar werden wir von irgendwem „bestraft“, wie in einer Diktatur. Wir vermuten, dass der Kern der Strafaktion darin zu finden ist, dass mein Mann die Rechtslage kennt und sich ausdrücken kann. Er kann diesen Leuten quasi auf gleicher Augenhöhe begegnen und das passt ihnen offenbar nicht.“

Die Familie hat große Probleme auch dahingehend, dass von selber immer die Schulen bereits über die Aktenlage von der Familie informiert wird. Von wegen Datenschutz und so weiter. Der Datenschutz spielt offenbar immer dann eine Rolle, wenn es dem Jugendamt und deren Helfern nutzt. Das Ganze ist ein internationales Verbrechen der deutschen Bundesregierung, die das treiben der Jugendämter und der Konzerne, die hinter diesen so genannten Behörden stehen mit immer neuen Gesetzen fördert. Wie z.B die katastrophale Gesetze um diesen Horror „Frühe Hilfe“.„

Nicht selten werden Eltern kriminalisiert um die verschleppten Kinder in besondere „Schutzeinrichtungen“ zu verstecken,

wie im Fall cicek. Hazal, die Tochter der Familie Cicek wurde nach Angaben der Gegenseite 7 Wochen lang in einem Zimmer eingesperrt. Sie durfte nicht einmal in den Garten. Das ist Freiheitsberaubung. Der Tochter Hazal wurde mit 14 Jahren offenbar eine Inobhutnahme schmackhaft gemacht, nach Aussage des Familienvaters Acil Cicek. Anwalt des Kindes (Anwalt der Einrichtung) im Gerichtssaal zur Richterin und zu Herrn und Frau Cicek ( Sinngemäß) am


10.08.2021 Frau H.:

„Wir haben Hazal / 14 Jährige Hazal / 7 Wochen quasi immer in einem Zimmer gehabt. Sie durfte nicht einmal in den Garten!“

Offenbar wurde eine 14 Jährige 7 Wochen lang vom 22.10.2020 bis Ende Februar 2021 in Schutzhaft verbracht ohne dass es dafür einen wirklich triftigen Grund gegeben hätte. Die Mutter der Familie ist Türkin und versteht die Welt nicht mehr. Bei der Anhörung durfte wieder einmal die Mutter der betroffenen jugendlichen kaum einen einzigen Satz sagen.


Dabei hat die Frau Cicek einen besonderen Instinkt für logische und Sinnvolle zusammenhänge. In diesem Fall sagte Sie schlicht: „Ich weiß nicht was ich sagen soll, ich weiß nur das Hezal nicht hier ist…“. Also: Es wird ständig und unaufhörlich geredet über meine Tochter, aber Sie wird vor uns versteckt ohne dass es dafür einen wirklichen Grund gäbe. Der Grundsatz antiker Rechtsprechungen, häutiger internationaler und zukünftiger ist der Grundsatz des einst römischen rechts:

Audiatur et altera pars (lateinisch für „Gehört werde auch der andere Teil.“ bzw. „Man höre auch die andere Seite.“) ist ein Grundsatz des römischen Rechts.

Und dieser Grundsatz wird in Deutschland nicht beachtet, vielmehr werden abertausende Urteile gefällt ohne das der betroffene gehört wird. Im Gegenteil. Anwälte raten ihren Mandaten oft: „Sagen Sie nichts, es könnte gegen Sie verwendet werden…“ Und doch fällt das Kind in den Brunnen.

Nicht selten werden vor allem seit der so genannten Einführung der frühen Hilfe, durch die ehemalige Familienministerin Ursula von der Leyen, sitzen in den Schulen so genannte „Schulsozialarbieter“, die irgend einem Träger unterstellt sind z.B der AWO, rotes Kreutz, Diakonie oder Caritas . Es sind also keine Beamte oder Angestellte des Staates, vielmehr private Personen im Schulischen Dienst.

Mit was für einer Aufgabe? Im Grunde genommen sollen diese Personen bei Konflikten in der Schule „helfen“ ( Konfliktmenagnent). Als ob es früher keine Regelungen gegeben hätte, wenn es Probleme gab in der Schule unter Schülern oder Lehrern mit Eltern und Hand aufs Herz ist so etwas nicht normal? Konflikte? Muss denn unbedingt irgendein „Fachmann“ in den „Problemen“ der Bürger eingreifen und in dieser Rolle quasi nicht als Sozialarbeiter, sondern vielmehr als „Sozialpolizei“ und Hinweisgeber an das zuständige Jugendamt, wie im Fall Cikekl.

Das Jugendamt hat aus der Familie Cicek eine verbrannte Wüste gemacht

Die Familie wird / wurde von 4 Jugendämtern unschuldig verfolgt, offenbar verleumdet und vor Gerichte gezerrt ohne dass es Straftaten zum Nachteil der Kinder gegeben hätte.

Stellungnahme und Statement von den Fach und Experten über unserem Einzelfall (siehe Anhang): Ein kurzes Zitat von Frau Dipl. Psych. Bonney:

  • „Es ist tatsächlich unfassbar, dass solche kriminellen Vorgehensweisen vom Jugendamt und Gerichts- Leuten in einem demokratischen europäischen Land möglich sind! Und die psychiatrischen Fachleute, die sehr oft nur scheinbar Sachverständige sind und das böse Spiel unterstützen, um eine gute Auftragslage zu erzielen.“

  • Die Artikel von Deutsche Presse „ die taz“ bitte linke folgen: https://taz.de/Sorgerechtsentzug-nach-Schulproblemen/!5640355/

  • Die Artikel von Türkische Presse bitte link folgen: https://www.avrupa-postasi.com/yasam/genclik-dairesi-ne-suclama-egitimde-esitlik-ilkesini-cigniyorlar-2-h104875.html

  • Die Artikel von Kurdische Presse „ die taz“ bitte linke folgen: https://kurmanci.ozgurpolitika.com/nuceya-gelo-heyfa-xwe-dihilinin-7806?fbclid=IwAR0RVi_C7ac3xOrGKBXOLTTSjMo35JOIBzxmN3byn7r2pIuAFkp_zP_ST1w

  • Als Unterstützung Stellungnahme und Statement von Org. Und Institutionen über unserem Einzelfall (siehe Anhang): Türkische Elternbund

  • Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein.

  • Türkischer e.V „Umut Yildizi“

  • Open Society European Policy Institute

Herr Cicek schreibt mir:


Dies ( Die Verfolgung durch den Deutschen Staat ) erstreckt sich auch auf meine beruflichen Bemühungen. Sogar mein ehrenamtliches Engagement wird aufgrund der Stigmatisierung abgelehnt oder unterbunden. Ehrenamtlich betreue ich eine Familie mit einem Kind mit Migrationshintergrund und Behinderung. Diese Familie lehnt nun die Betreuung ab, weil sie der Meinung ist, dass ich sie nicht gut betreuen könnte, wenn ich meinen eigenen Fall noch nicht geklärt hätte. Unsere Familie befindet sich in einem Teufelskreis, aus dem sie nicht mehr aus eigener Kraft herauskommen kann. Wir benötigen bei unseren Anstrengungen Unterstützung.
Wir verurteilen jede Art der Diskriminierung und Ungleichbehandlung von ausländischen Kindern und Jugendlichen im Schulalltag. Mit Vorurteilen verknüpfte Fehleinschätzungen der Leistungen und Stärken der Kinder dürfen nicht auf den Rücken dieser ausgetragen werden. Jedes Kind hat das Recht -ohne Berücksichtigung seiner Herkunft- sachgerecht gefördert und der erfolgreichen Teilnahme an der Gesellschaft herangeführt zu werden.

Das was mit unserer Gesellschaft passiert ist unverantwortlich im Hinblick auf die Geschichte dieses Landes. Es gibt große Probleme in diesem ganzen System. Ein Parlament, das nicht vom deutschen Volk gewählt, sondern von fremden eingesetzt worden ist, kann nicht die Interessen des Volkes vertreten. Das Fremde Organ wird vom Körper abgestoßen, so verleibt sich das fremde Organ immer mehr von dem Körper ein und Frist es von innen her auf.


Es ist eine andere Art eine Gesellschaft, die Stark ist und gesund, zu zerstören. Wenn das Organ, das von fremden eingesetzt worden ist, nicht die Interessen des ganzen Körpers, der Gesellschaft erfüllen kann, so erfüllt es eben dann die Interessen derer, die gegenseitigen Profit versprechen: Die Konzerne, die keine Probleme damit haben über Leichen zu gehen.


Ali Ria Ashley freier Journalist / Autor / Blogger



Die Familie hat einen Rechtsanwalt der bezahlt werden muss und daher bitten wir um Spenden für die Familie, damit der Anwalt auch sich die Zeit nehmen kann die Familie gut zu vertreten:


Rechsanwalt Christian Himstedt

DE56 2005 0550 1295 1521 42

Spendenhinweis: Mandantschaft Familie Cicek RA Himstedt


729 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2 Comments


Sarah Schmidt
Sarah Schmidt
Sep 15, 2021

ja auf jeden Fall diesen Artikel weiträumig verteilen!

Like

Sarah Schmidt
Sarah Schmidt
Sep 15, 2021

Ja, vielen Dank für diesen sehr gut geschriebenen und ehrlichen Artikel von Aliria. Deftig, klar und unmissverständlich formuliert. Ich liebe diesen Schreibstiel! Also, es sind die völlig übertriebenen "Hilfe" und "Schutz" Konzepte einer von den Lobbygruppen seit Jahrzehnten vergewaltigten Regierung, die soviel Leid mit sich bringen, aber typisch sind für das Agieren dieser angeblichen "Helfergruppe" und wohl TÄTER.


Im Grunde genommen kann hier nur noch eine spezielle Aufräumtruppe der Staatsanwaltschaft und Polizei für Abhilfe sorgen, so ähnlich wie in Italien, wo man mit der Bekämpfung der organisierten Kriminalität schon Lichtjahre weiter ist als in Deutschland. Die Razzia im Hamburger Finanzamt, durch die Staatsanwaltschaft und Polizei, vor einigen tagen war ja schon mal ein Anfang. Nur Mut! Weiter so! Vor allem…


Like
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page