top of page
Suche
  • AutorenbildAli Ria Ashley

Danke Julian!

Aktualisiert: 7. Nov. 2022

Großartige Arbeit.... vor allem zeigt Julian Reichelt immer wieder die fatale zusammenarbeit zwischen der politischen Machtelite und den deutschen "Qualitätsmedien", den Leitmedien auf... und das ist jetzt mein Thema.



Auf der Seite der Bundesregierung, des Familienministeriums steht über eine der fatalsten Figuren der Nachkriegszeit: "Angela D. Merkel", eine Frau, die selber keine Kinder hat mit einer Desertation, die die grundlegendsten Eigenschaften nicht vorweisen kann, wie z.B etwas eigenes, etwas neues vorzustellen, eine Frau, die zu 99% immer gegen die Interessen der deutschen Bevölkerung handelte, u.a Milliarden schwere "Pakete" für andere Länder schnürte ( Griechenlandhilfen, Pakistanhilfen hier, Entwicklungshilfen dort) und sagte, dass die Rettung anderer Länder quasi "alternativ-los" wäre.


So etwas irres gibt es in keinem anderen Land.


Nein, Deutschland muss nicht für die Schulden anderer Länder aufkommen! Lüge....


Wahlversprechen brechen ist ab Angela Merkel quasi absolut "legitimes" mittel der Agitation der Machtelite geworden. Man könnte dazu auch: Dreist Lügen, sagen. Dreist die deutsche Bevölkerung belügen, abzocken und demütigen ist seit Angela Merkel legitimes Mittel der Agitation und Propaganda.


Andere Länder "retten" mit Milliarden deutsche Steuergelder, andere Länder unterstützen, während gleichzeitig im eigenen Land die Obdachlosen-zahlen explodierten, die Renten so niedrig sind, dass man kaum davon leben kann, das Leben immer teurer wurde (Mieten und Lebenshaltungskosten explodierten nach der Einführung des Euros ), vor allem auch für Betriebe, die ihre schon damals Energiekosten kaum noch zahlen konnten, folgendes:


quelle: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/ministerium/geschichte


"Dr. Angela Merkel

Die Amtszeit von Angela Merkel, CDU, als Bundesministerin für Frauen und Jugend von 1991 bis 1994 war vor allem durch die Reformen und Neuanfänge geprägt, die sich aus der Deutschen Einheit ergaben. Sie engagierte sich dafür, dass Frauen und Jugendliche an der Gestaltung des Einigungsprozesses teilhaben konnten und förderte die Entstehung entsprechender Verbandsstrukturen in den neuen Bundesländern."


Beweislast-umkehr im Familienrecht


Diese fatale Figur, Angale D.Merkel, ihre Gruppe im Hintergrund ( Bis heute noch weitestgehend unerkannt , vermutlich SED Kader) die aus einer einst konservativen Partei, der CDU/CSU, eine völlig neue Partei geformt hatte, hat klammheimlich etwas gestaltet, was bis heute weitestgehend unbekannt ist. Gemeint ist die Beweislast-umkehr im Familienrecht.


In der BRD, ohne die DDR, war es so, dass die Jugendämter vor einer so genannten "In-obhutnahme" ( Schutzhaft) eine solche beim zuständigen Amtsgericht, damals noch richtiges Familiengericht, beantragen mussten und dies auch begründen mussten.


Also vor einer In Obhutnahme musste das Jugendamt den Eltern ein völliges versagen in der vergangenheit, der gegenwart und in der Zukunft NACHWEISEN.


Das war natürlich nicht leicht, fast unmöglich.



"Klammheimliche" fatale Reform....


Keine Spuren dieser fatalen "Reform" zu finden. Wer genau steckt hinter dieser fatalen "Reform"? Durch eine "Klammheimliche" Reform dreht Angela Merkel diesen Sachverhalt einfach um. Zudem vernichtete Sie das herkömmliche "Familiengericht" und ersetzte es durch eine "Freiwillige Gerichtsbarkeit".


Während nämlich für alle Agitatoren auf der seite des Jugendamtes und Richter alles quasi "freiwillig" ist und lediglich eine "Anhörung" darstellt, also ein "quasi-Gericht", ist auf der anderen Seite die Situation für die Eltern fatal.


Sie dürfen nämlich sogut wie nichts, sind Angeklagte aber quasi ohne Rechte. Das FamFG ist eine der schlimmsten Reformen der deutschen Nachkriegsgeschichte.


Die juristische Sache ist geradezu Pervers


Das Jugendamt hat vor allem aus dem SGB 8, Absatz 2 das recht ohne Richterbeschluss Babys, Kinder und Jugendliche zu "retten".


Da ist es wieder, dass Wort "retten" und "helfen" und "Alternativ- Los". nachdem die Kinder in Schutzhaft genommen worden sind ( Inobhutnahme) müssen die Eltern beweisen, dass Sie unschuldig sind.


Eltern wollen nach dem Strafgesetzbuch behandelt werden, denn da hätten Sie Chancen. Im deutschen Familiengericht nach dem FamFG, nicht.


Denn da müssen sie anders wie im Strafprozess, ihre Unschuld beweisen.


Im Strafrecht gilt die Unschuldsvermutung. Und so wandern Babys, Kinder und Jugendliche in Heime ohne das es z.B eine Straftat gäbe zum nachteil der Kinder, begangen von den Eltern. Außer heiße Lust gibt es nämlich fast immer nichts belastendes gegen die Eltern.


Im Ausland glaubt einem das keiner!


Und, dass Sie gute Eltern waren, sind und sein werden. Das ist natürlich fast unmöglich, zumal das Jugendamt immer beantragt einen Gutachter zu bestellen, der ihre Version in 99,99% der Fälle bestätigt.


Das ist der Grund warum die "In Obhutnahmezahlen" explodiert sind. Es war Angela Merkel und Ihre Gruppe.


Bis heute spricht kein einziger Politiker oder Journalist über diese fatale Entwicklung in unserem Land.


Darüberhinaus geht es nicht nur um die Babys, Kinder und Jugendliche die zu hunderttausende in Fremdunterbringungen verschwinden, sondern auch um die Kosten.


Diese müssen nämlich die Opfer dieser grausamen Maschinerie zahlen, die Eltern aber spätestens die Kinder bei bis zu 20 000 Euro im Monat und Kind.


Die Geschäfte laufen großartig mit dem "retten" und "Helfen".




ali ria ashley freier Journalist / Blogger


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page